AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen

AGB’s (Stand August 2019)

1. Geltung der AGB

Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) gelten für sämtliche Anmeldungen von Kunden bei der Tanzschule Gutmann GbR, soweit im Einzelfall nichts anderes schriftlich vereinbart wurde. Kunden sind jene Personen, die Aufgrund eines bei der Tanzschule Gutmann GbR gebuchten Kurses zur Teilnahme der angeschlossenen Tanzkurse berechtigt sind.

2. Anmeldung und Kursbeginn

Durch das Absenden des Online-Formulars oder eines Anmeldeformulars gibt der Kunde einen Antrag auf Teilnahme an der Ausbildung der Tanzschule Gutmann GbR ab. Dieser Antrag ist ein bindendes und damit kostenpflichtiges Angebot an die Tanzschule Gutmann GbR und wird mit der Bestätigung der Tanzschule Gutmann GbR angenommen.

3. Teilnahmebedingungen

Der Teilnehmer wird von uns im Vorfeld per Videoaudition ausgesucht, um den hohen Standard der Ausbildung zu gewährleisten. Der Inhalt des Videos soll aus drei Teilen bestehen: Zum einen aus einer kurzen Vorstellung und den Fragen »Warum willst Du die Education absolvieren?« »Wie wirst Du dir die Education finanzieren?« und zuletzt »Was erwartest du von deinem Tanzjahr? «. Den zweiten Teil bilden mindestens drei Videos von Workshops, Crews, Unterricht oder ähnlichem, in denen das tänzerische Können der Bewerbenden beurteilt werden kann. Die Teilnahme an der Ausbildung kann nicht eingeklagt werden.

4. Laufzeit der Ausbildung

Die Dauer der Laufzeit beträgt 11 Monate von September bis Juli. Die Ausbildung endet nach Ablauf dieser Zeit und beendet damit auch die Geschäftsbeziehungen.

5. Zusatzleistungen

Jeder Kunde der Education erhält für die Dauer seiner Anmeldung folgende Zusatzleistungen:
– eine Premiumcard der Tanzschule Gutmann GbR im Wert von 990,- Euro für die Dauer der Ausbildung. Diese berechtig zum Zugang zu ca. 350 Kurse pro Monat
– Einen Fullpass für das Euro Dance Festival im Wert von 540,- Euro
– Einen Fullpass für die German Open West Coast Swing im Wert von 160,- Euro

Die Zusatzleistungen können nicht verrechnet, eingeklagt oder an Dritte weitergegeben werden. Es handelt sich um freiwillige Zusatzleistungen der Tanzschule Gutmann GbR.

6. Kursbeitrag

Die Kosten für die Ausbildung betragen 9999 € bei Vorkasse und 10450 € bei monatlicher Ratenzahlung, was einem monatlichen Beitrag von 950 Euro entspricht. In beiden Fällen ist eine Anzahlung von 2.000 Euro auf unser Konto bei der Tanzschule Gutmann GbR zu entrichten. Die Anzahlung wird mit dem Gesamtbetrag verrechnet. Die monatliche Gebühr ist bis spätestens zum 30. des jeweiligen Vormonats auf unser Konto per Überweisung einzuzahlen. Ein Einzug per Lastschrift ist bei diesen Summen nicht möglich.

7. Membercard

Nach erfolgreicher Anmeldung erhalten die Kunden eine persönliche Mitgliedskarte, die »MemberCard«. Der Kunde trägt die Verantwortung für die sichere Verwahrung der MemberCard. Einen Verlust der MemberCard hat der Kunde unverzüglich im Büro der Tanzschule Gutmann GbR zu melden. Für die MemberCard wird ein Pfand i.H.v. 5,- EUR am Tag des ersten Kurstermins fällig. Nach Rückgabe der Karte wird dieser Betrag per Lastschrift wieder erstattet. Die MemberCard dient zur statistischen Erfassung der Kursbelegung und zur Identifikation, um sicherzustellen, dass die Karte nur von berechtigten Personen genutzt wird. Zur Identifikation wird am ersten Abend ein Foto vom Kunden gemacht und im System hinterlegt. Auf der MemberCard sind keine personenbezogenen Daten gespeichert.

8. Ausbildungsprogramm und -angebot

Das Ausbildungsprogramm beinhaltet die theoretisch und praktische Ausbildung durch unser Team und die Spezialeinheiten mit externen Trainern. Die Trainer werden je nach Verfügbarkeit gebucht und unterrichten, die in ihrem Sinne wichtigen Punkte, die wir für die Ausbildung vorgeben. Die Weitergabe an Dritte ist untersagt. Die Tanzschule Gutmann GbR behält sich das Recht vor, bei Notwendigkeit die Räumlichkeiten sowie die Trainer zu ändern. Eine Erstattung des Kursbeitrags erfolgt nicht.

9. Geltung und Durchsetzung der Hausordnung

Die Mitarbeiter der Tanzschule Gutmann GbR sind befugt, Ihnen im Einzelfall Weisungen zu erteilen, um das Hausrecht der Tanzschule Gutmann GbR und insbesondere die Regeln der in den Räumen aushängenden Hausordnung durchzusetzen, soweit dies erforderlich ist.

10. Haftung

Der Aufenthalt und das Tanzen in den Räumen der Tanzschule Gutmann GbR erfolgen auf eigene Gefahr. Die Tanzschule Gutmann GbR haftet nur für Schäden, soweit ihr oder ihren Erfüllungs- oder Verrichtungsgehilfen Vorsatz oder grobe Fahrlässigkeit zur Last gelegt werden kann; bei der Verletzung von Kardinalspflichten haftet sie auch für leichte Fahrlässigkeit.

11. Änderung der Allgemeinen Geschäftsbedingungen

Die Tanzschule Gutmann GbR ist berechtigt, die Inhalte einseitig zu ändern oder zu ergänzen, soweit dies aus rechtlichen Gründen erforderlich ist oder die Änderungen oder Ergänzungen ausschließlich zum Vorteil des Kunden sind. In allen übrigen Fällen ist eine einseitige Änderung oder Ergänzung dieser allgemeinen Geschäftsbedingungen nur zulässig, wenn diese für den Kunden unter Berücksichtigung der Interessen der Tanzschule Gutmann GbR zumutbar ist. Die Tanzschule Gutmann GbR wird Ihnen in diesen Fällen eine Änderung oder Ergänzung schriftlich oder per E-Mail wenigstens vier Wochen vor deren Inkrafttreten mitteilen („Änderungsmitteilung“). Der Kunde kann von einer solchen Änderung oder Ergänzung binnen einer Frist von vier Wochen ab Zugang der Änderungsmitteilung schriftlich oder per E-Mail gegenüber der Tanzschule Gutmann GbR, Leo-Wohleb-Straße 1, 79098 Freiburg widersprechen. Im Falle eines unterlassenen Widerspruchs werden die Änderungen oder Ergänzungen wirksam. Auf die Rechtsfolgen eines unterlassenen Widerspruchs wird die Tanzschule Gutmann GbR den Kunden in der Änderungsmitteilung besonders hinweisen.

12. Schlussbestimmung

Sollten eine oder mehrere Bestimmungen dieser Bedingungen unwirksam sein oder werden, so lässt dies die Wirksamkeit der AGB sowie dessen übrige Bestimmungen unberührt. An die Stelle der unwirksamen Bestimmungen tritt die gesetzlich zulässige Bestimmung, die dem Gewollten am nächsten kommt. Dies gilt auch im Falle einer unbeabsichtigten Regelungslücke.